Bartwuchs steigern im Alltag

1. Bartwuchs steigern durch Gesichtspflege

1.1) Um den Bartwuchs steigern zu können, müssen auch wir Männer regelmäßig zur Gesichts- und Hautpflege greifen, weshalb ein regelmäßiges Peeling durchaus förderlich ist. Nutze dafür ein einfaches Peeling-Produkt, um Deine abgestorbenen Hautzellen zu entfernen und gleichzeitig das Wachstum neuer Haare zu begünstigen. Dabei entfernst du die oberste, abgestorbene Hautschicht und regst durch die enthaltenen Peeling-Kügelchen die Durchblutung deiner Haut an. Die angeregte Durchblutung verstärkt dann wiederum die Versorgung Deiner Haarwurzeln mit den zugeführten essenziellen Nährstoffen und treibt das Wachstum Deines Bartes entscheidend voran.

Bist Du auf der Suche nach einem zuverlässigen Peeling zu einem günstigen Preis, empfehlen wir Dir das Garnier Hautklar 3in1, welches sowohl als Peeling, als auch als Reinigungsgel und Maske eingesetzt werden kann. Denn auch das regelmäßige Auftragen einer Gesichtsmaske ist durchaus förderlich, wenn Du Deinen Bartwuchs steigern willst. Dies ist dadurch begründet, dass die Marke von Garnier eine wärme auf der Haut erzeugt, die wiederum erneut die Hautdurchblutung und die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln bewirkt.

Das Salthouse luxus Peeling ist auf der anderen Seite eine preisgünstigere Alternative, die hingegen lediglich über die einfache Peelingfunktion verfügt und dabei mit natürliche Inhaltsstoffen wie Salzen und Algen angereichert ist, die Deinen Bartwuchs steigern. Insgesamt empfehlen wir Dir hierbei einfach auszuprobieren, welches der beiden Produkte sich für Dich auf der Haut am angenehmsten anfühlt und dann mit dem Produkt Deiner Wahl das regelmäßige Peeling durchführen.

1.2.) Halte Deine Haut immer sauber. Wasche Deine (Gesichts-)Haut jeden Morgen und Abend mit warmem Wasser, wobei Du eines der beiden oben vorgestellten Produkte verwenden solltest – Auch das wird Deinen Bartwuchs steigern! Bedenke dabei immer – eine saubere und gepflegte Haut sieht nicht nur gut aus, sondern unterstützt die Haarwurzeln außerdem bei einer gesunden und schnellen Bildung neuer und kräftigerer Barthaare.

1.3.) Untersuche deine Gesichtshaut regelmäßig auf eingewachsene Haare. Barthaare wachsen allgemein schwerfälliger unter eingewachsenen Haaren, was den Erfolg Deines Bartwachstums mindert. Auch ein regelmäßiger Besuch beim Hautarzt kann hierbei vorbeugen oder bei eingewachsenen Barthaaren Abhilfe schaffen.

1.4.) Gönn’ Dir regelmäßige Pausen und ausgiebigen Schlaf. Das wirkt sich sowohl auf deinen Bartwuchs, als auch auf dein psychisches und physisches Wohlbefinden aus. Schlaf wird Deinem Körper helfen, beschädigte Hautzellen zu regenerieren und damit den Bartwuchs steigern.

1.5.) Verhindere Stress wann immer möglich! Wie Experten herausgefunden haben, wächst Dein Bart schneller und umfänglicher, wenn sich Stress im Alltag reduziert. Gleichzeitig vermindert sich somit der Haarausfall, welcher neben der genetischen Veranlagung auch stressbedingt auftreten kann. Durch Ruhe wird dabei dein Blutkreislauf verbessert, wodurch wiederum Deine Haarfollikel besser durchblutet werden, die die Grundlage Deiner Barthaare darstellen.

2. Eine ausgewogene Ernährung steigert Deinen Bartwuchs

2.1.) Ob als Shake, als Riegel oder Bestandteil der ausgewogenen Ernährung – Eiweiß hilft nicht nur beim Muskelaufbau, sondern unterstützt Dich auch dabei, Deinen Bartwuchs steigern zu können. Dies funktioniert hauptsächlich durch die Testosteronwert-steigernde Wirkung der Proteine, weshalb Du täglich etwa 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht zu Dir nehmen solltest. Proteinreiche Lebensmittel sind dabei insbesondere Fleisch, Fisch oder Ei-Produkte. Achte hierbei einfach auf die Nährstofftabelle auf Deinen Lebensmitteln und besonders auf den Eiweißanteil, um eine ausgewogene und Bartwuchs-fördernde Ernährung zu ermöglichen. Ergänzend ist ein einfacher Eiweißshake überaus empfehlenswert, da Du somit auf einen Schlag Deinen täglichen Bedarf an Proteinen decken kannst. Aufgrund seines hohen Proteinanteils und der Produktion in Deutschland empfehlen wir Dir als Proteinshake daher in jedem Fall das Produkt von FREY Nutrition, um über die Proteinaufnahme Deinen Bartwuchs steigern zu können. Die vagane Alternative ist demgegenüber das Eiweiß von Myprotein, welches durchgängig von seinen Kunden positiv und empfehlenswert beurteilt wird.

2.2) Achte darauf, auch außerhalb der Nahrungsergänzung ausreichend Obst und Gemüse zu Dir zu nehmen. Barthaare können nicht wachsen, ohne eine ausgewogene Ernährung. Vitamine und Mineralien sollten daher Bestandteil jeder Ernährung sein, um den Bartwuchs steigern zu können.

2.3) Generell solltest Du darauf achten, Deinen Körperfettanteil zu reduzieren. Körperfett wandelt Testosteron, welches maßgeblich auch für die Bildung von Haaren im männlichen Körper verantwortlich ist, in weibliche Hormone um. Regelmäßiges Training trägt somit also zum einem zum guten, sportlichen Aussehen und dem körperlichen Wohlbefinden, aber auch zur Steigerung des Bartwachstums bei. Aber beachte: Wir empfehlen Dir hierbei kurzes und intensives Krafttraining, da somit eher Testosteron ausgeschüttet wird als bei langanhaltendem Ausdauertraining, welches den Testosteronspiegel senkt und somit das Bartwachstum mindert.

3. Dein Bart wird von alleine wachsen, wenn du ihn lässt

3.1) Vergiss das Gerücht, dass Barthaare durch regelmäßiges Rasieren schneller und dichter wachsen. Diese Behauptung wurde bereits in verschiedensten Studien wiederlegt.

3.2) Behandle Deinen (zukünftigen) Bart also mit den empfohlenen Mitteln und Tipps. Erst wenn Dein Bart von einem leichten Flaum zu einem „vollen“ Bart gewachsen ist, solltest Du mit einer kontinuierlichen Rasur und Bartpflege beginnen, wodurch Deine Barthaare schließlich dicker und dichter werden.

3.3) Denke immer daran geduldig, aber auch konsequent zu sein. Mit dem beschriebenen Bartwuchsmittel kannst Du deinen Bartwuchs anregen und durch die Zuführung von Vitaminen und Mineralien das Bartwachstum beschleunigen, trotzdem werden Deine Gene eine große Rolle dabei spielen, wie schnell Deine Barthaare wachsen und wie sich Dein Bartwuchs steigern kann.

3.4) Übrigens: Sowohl ein Film, insbesondere ein Actionfilm, als auch sexuelle Tätigkeiten treiben Deinen Testosteronspiegel in die Höhe und steigern somit Deinen Bartwuchs – Warum also nicht mal wieder einen gemeinsamen DVD-Abend verbringen?!